DKB-Bundeschampionate 2013: Bundesministerium zeichnet Reitpferde- und -ponyzüchter aus

3. Oktober 2013 | Von Redaktion | Kategorie: Personalien, Zucht

DKB-BuCha2011_Logo[Warendorf (GER)/E. Borg (fn-press)]. Die erfolgreichsten Züchter von Nachwuchsreitpferden und -ponys wurden im Rahmen der DKB-Bundeschampionate 2013 wieder mit einem Sonderehrenpreis vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) ausgezeichnet. Staatssekretär Dr. Robert Kloos überreichte stellvertretend für Bundesministerin Ilse Aigner die Preisgelder, Gold- und Silbermedaillen an die Best- und Zweitplatzierten. Insgesamt wurden 2.500 Euro an die Preisträger verteilt.

In der Kategorie „Züchter des erfolgreichsten vierjährigen, gekörten und leistungsgeprüften Reitpferdehengstes“ wurde Sabine Ludwichowski (Oer-Erkenschwick) für den westfälisch gezogenen Bundeschampion Escolar v. Estobar NRW – Fürst Piccolo geehrt. Die Silbermedaille bekam die Zuchtgemeinschaft Frieling (Balge) für den Vize-Bundeschampion Bodyguard 49 v. Burlington – Pik L.

Für den „besten dreijährigen, in ein Zuchtbuch eingetragenen Reitpferdehengst“ wurde Johannes Baumeister (Kranenburg) mit dem Ehrenpreis des BMELV ausgezeichnet, Züchter des im Rheinland gezogenen Vize-Bundeschampions Fürst Fohlenhof v. Fidertanz – Mephistopheles. Hans-Jürgen Hollmann (Geveshausen) wurde als Züchter des zweitbesten dreijährigen Hengstes, des Hannoveraner Coal Diamond v. Christ – Don Schufro geehrt.

Der Preis in der Kategorie „Züchter der erfolgreichsten vierjährigen, in ein Zuchtbuch eingetragenen Reitpferdestute“ ging an Paul Wendeln (Garrel), Züchter der Bundeschampionesse Cindy OLD v. Sir Donnerhall I – Fürst Heinrich. Den zweiten Preis erhielt Herbert Werth (Börtlingen) für die von ihm gezogene vierjährige Rheinländer Stute Saphira Royal NG v. San Amour – Monteverdi.

In der Kategorie „beste dreijährige, in ein Zuchtbuch eingetragene Reitpferdestute“ ging der Ehrenpreis an Bernhard Arkenberg (Damme). Er ist Züchter der Oldenburger Vize-Bundeschampionesse Biscaya OLD v. Bordeaux (NLD) – Quattro B. Ebenfalls ausgezeichnet wurde die Züchterin der Hannoveraner-Stute Fleur 400 v. Floriscount – Wild Dance Angela Fitschen (Scheeßel).

In der Kategorie „Züchter des besten vierjährigen, in ein Zuchtbuch eingetragenen Reitponyhengstes“ ehrte das BMELV Josef Wilbers (Weeze), Züchter des rheinisch gezogenen Bundeschampions FS Numero Uno v. Noir de Luxe – FS Don’t Worry. Die Silbermedaille erhielt Hermann Koopmeiners (Cappeln) für den aus dem Zuchtgebiet Weser-Ems stammenden Vize-Bundeschampion Olivier K WE v. Ombri B – FS Champion de Luxe.

Als Züchter des westfälisch gezogenen Bundeschampions Cosmopolitan D v. FS Champion de Luxe – Marsvogel xx wurde Hubert Hemmelgarn (Hagen) in der Kategorie „bester dreijähriger Reitponyhengst“ ausgezeichnet. Die Silbermedaille des BMELV ging an Adolf Theo Schurf (Bedburg), Züchter von D-Day AT v. Dance Star – Notre Beau, und an Werner Elberich (Messel), Züchter von Gleisbergs Champions League v. Casino Royale – Daiquiry.

Sylla Holtkamp-Endemann (Freiburg) ist die Züchterin der „besten vierjährigen Reitponystute“: Bundeschampionesse Bieni Bo HE WE v. Hilkens Black Delight – Rocky Twist, die in das Zuchtbuch des Pferdestammbuchs Weser-Ems eingetragen ist. Die zweite Ehrung in dieser Kategorie erhielt Dr. Paul Pottebaum (Belm-Icker) für den Erfolg seiner ebenfalls im Zuchtgebiet Weser-Ems gezogenen Stute Gambys Hanneken WE v. FS Don’t Worry – Brillant.

Als Züchterin der „besten dreijährigen Reitponystute“ zeichnete das BMELV Beate Wedermann (Wangerland) für ihre in das Zuchtbuch des Pferdestammbuches Weser-Ems eingetragene Cascada Royale WE v. Casino Royale – Rendezvous aus. Für die zweitbeste Reitponystute in dieser Altersklasse, die Westfälin Velina 9 v. Vincent – Notre Beau, erhielt Georg Tenkleve (Vreden) einen Sonderehrenpreis.

Mit diesen Auszeichnungen bringt das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz seine Wertschätzung der deutschen Pferdezucht zum Ausdruck. Da es sich um einen Zuchtpreis handelt, werden nur die Züchter von zuchtfähigen Pferden – also Hengsten und Stuten – geehrt. Zum einen ist der Preis Anerkennung für die bei den DKB-Bundeschampionaten gezeigten züchterischen Leistungen, zum anderen dient er als Ansporn, den erfolgreichen Weg der deutschen Pferdezucht fortzusetzen.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=110790

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben