Finale des Bayernchampionats bei den Munich Indoors

27. Oktober 2013 | Von Redaktion | Kategorie: Springsport, Turniere

[München (GER)/S. Neumann]. Im Rahmen der Munich Indoors vom 31. Oktober bis zum 03. November 2013 findet das 13. Finale des Bayernchampionats der Nürnberger Versicherungsgruppe statt. Am Freitagabend, den 01. November, ab 19.45 Uhr geht es in dem anspruchsvollen S**-Springen mit Stechen nicht nur um den Titel, sondern auch um insgesamt 10.000 Euro Preisgeld, attraktive Ehrenpreise und um den Sonderehrenpreis für den Saisonsieger.

Das Unternehmen Banki & Sohn Juweliere (Nürnberg–Los Angeles) zeichnet zum dritten Mal den Reiter aus, der in den vier Qualifikationen und im Finale die meisten Punkte gesammelt und damit die beste Leistung über die gesamte Saison bewiesen hat. Bereits am Donnerstag ab 20.15 Uhr bereiten sich die Teilnehmer in der Einlaufprüfung auf die Endrunde vor.

Das Finale ist hervorragend besetzt. 26 Reiter haben die Startberechtigung erhalten, darunter Soenke Kohrock (Ingolstadt). Der dreimalige Bayernchampion teilte sich mit Nationenpreisreiter Andreas Brenner (Taching am See) den Sieg bei der dritten Etappe in Kreuth. Zum Favoritenkreis gehört auch Simone Blum (Zolling/Lkrs. Freising). Die Bayerische Meisterin, die in diesem Jahr ihren ersten Nationenpreis bei den Senioren bestritt, feierte bei der vierten und letzten Station in München-Riem ihren ersten Sieg in einer Bayernchampionats-Qualifikation. Die 24jährige Studentin geht mit 71 Punkten von der Pole Position in die Endrunde. Der Bayerische Meister Edwin Schmuck (Illertissen) gewann gleich die erste Qualifikation in Küps. Er bringt es als Zweiter des Rankings auf 59 Zähler, dicht gefolgt von dem in dieser Saison international erfolgreichen Jan Distel (Landshut) mit 58 Punkten. Der Berufsreiter sicherte sich den Sieg bei der dritten Etappe in Kirchstockach.

Dem international erfolgreichen Münchner Rüdiger Renner genügten zwei Stationen, um sich zu qualifizieren. Das gleiche gelang auch dem B-Kaderreiter Max Kühner (Starnberg), dem Berufsreiter Matthias Mock (Röthenbach) und dem Bayernchampion 2010 Maximilian Schmid (Utting). Mit der Bayerischen Vize-Meisterin Sabrina Berger (Amberg) und dem Bayerischen Vize-Meister Hans-Peter Konle (Küps) ist im Finale ebenfalls zu rechnen. Nicht weniger motiviert sind die starken Nachwuchsreiter, zu denen Nicoletta Stein (Heroldsberg), Julia Schönhuber (Trostberg), Wolfgang Puschak (Bonstetten) und Maximilian Lill (Antdorf) zählen.

Im Finale haben alle Teilnehmer die gleiche Ausgangsposition. Die auf den vier Stationen gesammelten Punkte sowie die doppelt gewerteten Punkte des Finales zählen nur für die Sonderwertung, den Preis für den Saisonsieger von Banki & Sohn Juweliere. Die besten Reiter des Finales haben außerdem die Chance, in der internationalen Tour gegen die Stars im Sattel anzutreten. Das ist keine Selbstverständlichkeit, denn die Startplätze auf großen internationalen Turnieren sind knapp. Sie werden von den nationalen Reiterverbänden bzw. von den Veranstaltern vergeben.

2001 wurde das Bayernchampionat aus der Taufe gehoben. Um den Springsport in Bayern gezielt zu fördern und den Reitern den Weg in den internationalen Spitzensport zu ebnen, konzipierte man eine Prüfungsserie auf S**-Niveau mit Punktsystem und abschließendem Finale. In diesem Jahr sammelten 45 Reiter Punkte. Besonders erfreulich ist, dass die Zahl der Nachwuchsreiter in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat und sich immer mehr bayerische Reiter auch im internationalen Vergleich behaupten können.

Seit acht Jahren organisiert der Springreiterclub Bayern das Bayernchampionat. Mit der Nürnberger Versicherungsgruppe hat der Verein seit 2008 einen starken und zuverlässigen Partner als Sponsor der anspruchsvollen Prüfungsserie an seiner Seite.

www.sc-bayern.de

Socialize:
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • Digg
  • Facebook
  • FriendFeed
  • LinkArena
  • MisterWong.DE
  • NewsVine
  • Yigg
  • StumbleUpon
  • Yahoo! Bookmarks
  • MySpace
  • Netvibes
  • Technorati
  • RSS
  • Print
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=111989

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben