Erfolgreiches Höhentraining für Pferde

15. Juni 2014 | Von Redaktion | Kategorie: Sport, Urlaub & Reise

[Kühtai (AUT)/(ots)]. Neuerdings kommen die Athleten des Distanzreitsports zum Höhentraining ins Tiroler Kühtai auf über 2.000 Meter Seehöhe.

Bei Trekkingtouren das Kühtai auf dem Rücken eines Pferdes erkunden (Foto: Tourismusbüro Kühtai).

Bei Trekkingtouren das Kühtai auf dem Rücken eines Pferdes erkunden (Foto: Tourismusbüro Kühtai).

“Das Kühtai wird regelmäßig für Höhentrainingslager genützt. Mit der Eröffnung des Höhenleistungszentrums Kühtai haben wir 2011 auch eine perfekte Infrastruktur dafür geschaffen. Die positiven Effekte des Höhentrainings lassen sich auch auf den Pferdesport übertragen”, erklärt Mag. Wolfgang Suitner, Geschäftsführer des Tourismusbüros Kühtai. Insbesondere im Distanzreitsport verspricht das Höhentraining durch die Verkürzung der Regenerationszeit bei Turnieren deutliche Vorteile. Der Reitstall Elisabeth neben dem Jagdschloss Kühtai bietet für das Höhentraining im Distanzreitsport hervorragende Bedingungen. Die touristische Infrastruktur und einmalige Lage des Kühtais – nur etwa 30 Minuten von Innsbruck entfernt – macht das Trainingslager auch für die Reiter sehr attraktiv.

Höhentraining für den Distanzreitsport

“Das Kühtai vereint alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Höhentraining: Höhenlage über 2.000 Meter, geeignete Stallungen, Coaching durch erfahrene Trainer, geeignetes Reitgelände und Rückhalt für das Projekt in der Region”, so Harald Kutzborra, Manager des Projektes. Die positiven Effekte des Höhentrainings im Kühtai belegen mehrere Erfolgsgeschichten. So ermöglichte das Höhentraining im Verlauf von zwei Jahren die Berufung von Kerstin Deichmüller mit ihrem Vollblutaraber Bokal, von Michelle Kiewert mit ihrem Vollblutaraber Balzar und von Kjell Kiewert mit seinem Araberhalbblut Cheyenne in den deutschen Nationalkader sowie gute Platzierungen dieser drei Reiterinnen bei internationalen Turnieren. Die gesamte deutsche Kadermannschaft gastiert heuer unmittelbar vor der Europameisterschaft in Italien für ein einwöchiges Höhentrainingslager im Kühtai.

Trekkingtouren – das Kühtai auf dem Rücken eines Pferdes erkunden

Seit Sommer 2013 können auch die Gäste des Kühtais die Bergwelt jenseits von 2.000 Metern Seehöhe auf dem Rücken von trittsicheren und gutmütigen Islandpferden erkunden. Die ein-, zweioder vierstündigen Touren sowie die Tagestour lassen die Gäste die Berglandschaft besonders intensiv erleben. Kutzborra: "Sollten Sie Ihr eigenes Pferd mit ins Kühtai bringen wollen, können geräumige Gastboxen mit täglichem Weidegang auf naturbelassenen Almwiesen tageweise oder auch länger belegt werden."

Saisonstart am 21.06.2014

"Nach der sehr erfolgreichen Wintersaison starten wir am 21.06.2014 offiziell in die aktuelle Sommersaison", bestätigt Suitner. Noch bevor die Bergbahnen zum Saisonstart den Liftbetrieb wieder aufnehmen, können ab 01. Juni 2014 erste Trekkingtouren und Ausritte unternommen werden.

Socialize:
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • Digg
  • Facebook
  • FriendFeed
  • LinkArena
  • MisterWong.DE
  • NewsVine
  • Yigg
  • StumbleUpon
  • Yahoo! Bookmarks
  • MySpace
  • Netvibes
  • Technorati
  • RSS
  • Print
Tags: , , , , , , , , , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=119491

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben