“Gambling”: Wenn Pferderennen zum Verhängnis werden…

11. Dezember 2014 | Von Redaktion | Kategorie: Buch-Tipp, Featured, Rezensionen

http://www.hochuli.ch/power-point-presentations/Nicht nur Reiten ist gefährlich, auch die Arbeit als privater Ermittler ist nicht weniger riskant. Das muss auch Ex-Jockey Sid Halley einsehen, der als Protagonist in dem neuen eBook „Gambling“ (Diogenes) im Mittelpunkt des Geschehens steht. Er war einst ein erfolgreicher Rennreiter, ehe durch einen Unfall seine linke Hand unbrauchbar wurde. Doch inzwischen ist Sid Halley ein ebenso hartnäckiger Privatdetektiv, der sich auch durch den Einsatz von Gewalt gegen seine Person nicht von seinen Ermittlungen abhalten lässt.

Dieses Mal muss sich der Romanheld gleich um drei Aufträge kümmern: Für einen Beamten der Regierung soll er ermitteln, welche Auswirkungen durch ein neues Glücksspielgesetz zu erwarten sind. Und gleich zu Beginn kommt er bei einem Besuch auf der Rennbahn von Cheltenham nicht nur einem Wettbetrug auf die Spur. Während des Pferderennens geschieht auch noch ein Mord: Ex-Kollege und Jockey Hugh Walker wird nach einem lautstarken Streit mit seinem Trainer erschossen.

Doch die Polizei hat keine Zeit, sich um den Betrugsvorgang zu kümmern. Als jener Coach ebenfalls mit einer Kugel im Körper aufgefunden wird, wertet die Polizei diese Tat als Schuldeingeständnis. Für Sid Halley unverständlich, er glaubt nicht an die Version der ermittelnden Beamten. In allen drei Fällen beginnt der ehemalige Jockey auf eigene Faust mit seinen privaten Recherchen, in deren Folge er alle kriminalistischen Hürden mit Bravour – aber nicht ohne Blessuren – meistert. Kritisch wird es, als auch seine Freundin in Lebensgefahr gerät.

Wie immer lässt der Grandseigneur unter den britischen Krimiautoren seine Leser heftig miträtseln, wer denn nun der Mörder ist. Und auch in diesem Roman erfährt der Leser Details aus der Welt des Galopprennsports, von den Machenschaften wenig seriöser Buchmacher und dem nicht immer harmonischen Miteinander von Pferdebesitzern, Trainern und Jockeys. Darüber hinaus hat Francis ein aktuelles Phänomen aufgegriffen: die wachsende Wett- und Spielleidenschaft der westlichen Welt, die sich vor allem im Internet austobt.

Mit einer vielfältig strukturierten Geschichte und atemberaubender Spannung schildert Francis den Verlauf der drei Erzählstränge. Dass die Welt dabei nur binär – also Schwarz und Weiss – dargestellt wird, sollte den Leser nicht stören. Denn obwohl politische Untertöne, Sozialkritik und psychologische Feinheiten eher Mangelware sind, liefert Francis seinen Lesern doch durchaus einige Stunden vergnüglicher Unterhaltung. „Gambling“ ist auf jeden Fall gut genug für eine Empfehlung!

Tags: , , , , , , , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=124998

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben


Warning: is_executable() [function.is-executable]: open_basedir restriction in effect. File(/usr/local/bin/curl) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/horse-today.de/httpdocs:/tmp) in /var/www/vhosts/horse-today.de/httpdocs/wp-includes/class-snoopy.php on line 202