Stuttgart German Masters: Maurice Tebbel und Shane Breen im Eröffnungsspringen vorn

20. November 2014 | Von Redaktion | Kategorie: Springsport

stuttgart-german-masters_logo[Stuttgart (GER)/H. Binder]. Der (Pferde-)Apfel fällt nicht weit vom Stamm oder Tebbels Sohn auf Chaccos‘ Son: Maurice Tebbel (Emsbüren), und sein siebenjähriger Westfalen-Wallach gewannen am Donnerstag beim 30. Internationalen Reitturnier Stuttgart German Masters in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle das Eröffnungsspringen für deutsche Reiter um den Preis der Bardusch Textil Mietdienste. Der 20-Jährige blieb strafpunktfrei und war nach 59.18 Sekunden im Ziel.

Maurice Tebbels Vater René wurde 2005 bis 2007 dreimal in Folge Deutscher Meister, Maurice war 2008 und 2009 Deutscher Meister der Ponyreiter und gewann 2008 zudem die Silbermedaille bei den Pony-Europameisterschaften.

Im Stuttgarter Auftaktspringen war die Deutsche Meisterin Eva Bitter (Bad Essen) im Sattel von Perigueux, einem im Niedersächsischen Landgestüt Celle gezogenen zwölfjährigen Hengst, nur 33 Hundertstelsekunden länger unterwegs (0/59.51) und wurde Zweite vor dem Mannheimer Armin Schäfer auf der elf Jahre alten Stute C’est la Belle du Chateau (0/62.02).

Bei den ausländischen Reitern setzte sich Shane Breen (40) durch. Der in Limerick geborene Ire kam auf dem zehnjährigen Hannoveraner Wallach Calido Boy ohne Abwurf nach 59.39 Sekunden ins Ziel. Damit verwies er den Franzosen Julien Epaillard im Sattel des elfjährigen Wallachs Pigmalion du Rozel auf den zweiten Platz (0/60.79). Dritte wurde die amerikanische Mannschafts-Olympiasiegerin von Peking 2008, Laura Kraut. Die Trainerin von Jessica Springsteen war auf ihrem Wallach Wotsamillion nach fehlerfreien 61.41 Sekunden im Ziel.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=126224

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben