Doppel-Erfolg für deutsche Nachwuchsspringreiter in Österreich

24. Mai 2015 | Von Redaktion | Kategorie: Springsport

[Lamprechtshausen (AUT)U. Helkenberg (fn-press)]. Einen Doppelerfolg landeten die deutschen Nachwuchsreiter beim Pappas Junior Special im österreichischen Lamprechtshausen: Nach den Junioren (U18) konnten auch die Children (U14) den Nationenpreis für sich entscheiden.

Lediglich einen Abwurf mussten sich die deutschen Children im ersten Umlauf anrechnen lassen: Mit einem Endstand von vier Strafpunkten verwies das Quartett von Bundestrainer Eberhard Seemann die Teams aus Italien (fünf Strafpunkte) und Polen (21 Punkte) auf die Plätze. Mit einer „Doppel“-Null trugen der Preis der Besten-Dritte Piet Menke (Rastede) mit Cesha OLD und Joan Wecke (Möser OT Schermen) zum deutschen Erfolg bei. Lilli Plath (Timmendorf) verließ den ersten Umlauf mit vier Strafpunkten und blieb im zweiten fehlerfrei, Emilia Löser (Niederheisen) beendete den Nationenpreis mit vier und acht Strafpunkten. Insgesamt gingen sieben Nationen an den Start.

In derselben Reihenfolge beendeten die Junioren ihr „Länderspiel“. Mit elf Strafpunkten konnten die deutschen Reiter die Konkurrenz aus Italien (17) und Polen (24) hinter sich lassen. Komplett fehlerfrei blieb in dieser Altersklasse jedoch keines der deutschen Paare. Mit nur einem Zeitstrafpunkt im ersten Umlauf legte Anna-Maria Grimm (Rödermark) mit Gerlinde das beste Ergebnis vor. Annika Roede (Gerolzhofen), Zweite beim Preis der Besten in Warendorf, sammelte mit Camilla null und zwölf Strafpunkte, Kathrin Stolmeijer (Emsbüren) mit Unex What a Carnute K einen und neun Strafpunkte sowie Schlussreiter Christoph Maack (Kirch-Mummendorf) mit Dyleen vier Strafpunkte im zweiten Umlauf.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=128669

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben