FN Bundesstutenschau Classic Pony und Landesponyschau

1. Juli 2015 | Von Redaktion | Kategorie: Zucht

stutenschauen_clus_2015[Bad Gandersheim/Clus (GER)/T. Pantel (ponyverband-hannover)]. Ein ganz besonderes Ponyzucht-Wochenende veranstaltet der Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover am 4. und 5. Juli 2015 auf dem Klostergut der Familie Grober anlässlich des 80. Gestütsjubiläums in Clus. Am Samstag, den 4. Juli, steht die zweite Bundesstutenschau der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) für die Rasse Deutsches Classic Pony mit 108 Stuten und neun Familien auf dem Programm. Zur Landesponyschau am 5. Juli werden 70 Ponys und elf Familien erwartet. Am Sonntagnachmittag gibt es ein vielseitiges Schauprogramm und Ponyreiten für Kinder.

In der Pferdezucht stehen meist die Hengste im Rampenlicht, doch der erfahrene Pferdezüchter weiß: Auf die Mütter kommt es an! Stutenschauen und insbesondere die Bundesstutenschauen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) gehören daher zu den wichtigsten züchterischen Veranstaltungen. Sie spiegeln nicht nur die Entwicklung einer Rasse über Generationen hinweg wider, sondern liefern auch ein aktuelles Bild der Stutenbestände. Am 4. Juli treten die "Damen" der Rasse Classic Pony bei der FN-Bundesstutenschau in Bad Gandersheim gegeneinander an. Das Deutsche Classic Pony, das in Deutschland seit etwa 50 Jahren gezüchtet wird, ist als eigenständige und anerkannte Rasse gerade einmal 15 Jahre alt. Dennoch hat es aufgrund seiner vielen Vorzüge, ob als Einsteigerpony für Kinder und Jugendliche oder als Reit-, Fahr- und Freizeitpartner, hierzulande bereits unzählige Freunde gefunden. Gastgeber der Bundesstutenschau ist das Pony-Gestüt Clus der Familie Grober, wo bereits die Premiere vor fünf Jahren stattfand. Auf der ersten Bundesstutenschau (FN) für Deutsche Classic Ponys im Jahr 2010 stellten sich 75 Stuten und sieben Stutenfamilien der Konkurrenz. Das Nennungsergebnis 2015 hat diese Zahlen noch übertroffen.

Für die Landesponyschau des Verbandes der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover sind 70 Ponys der Rassen Shetland kleiner 87 cm, Shetland, Partbred Shetland, Deutsches Classic Pony, Welsh B und Haflinger sowie elf Familien gemeldet. Die erste Landeponyschau fand 1970 statt und wird alle vier Jahre ausgetragen.

Der bereits verstorbene Züchter Erich Grober war 1947 Gründungsmitglied des Ponyverbandes Hannover und erster Vorsitzender. Sein Sohn Dieter Grober ist Ehrenvorsitzender des Ponyverbandes. Er importierte Mitte der 60er Jahre American Classic-Ponys aus den USA. Diese Ponys wurden mit Original Shetlandponys angepaart oder in Reinzucht mit der Bezeichnung „sportliche Shetlandponys“ gezüchtet. Seit 15 Jahren ist die Rasse Deutsches Classic-Pony eine eigenständige und anerkannte Rasse. Es werden zur Zeit etwa 200 Fohlen in Deutschland geboren. Die Rasse erfreut sich großer Beliebtheit wie die stetig wachsenden Zahlen zeigen. Auch in den Niederlanden, der Schweiz, in Österreich und in Russland werden Deutsche Classic-Ponys gezüchtet. Dieter Grobers Sohn Ralf war zweiter Vorsitzender des Ponyverbandes Hannover und ist zur Zeit der Betriebsleiter und aktiver Züchter. Und die Ponybegeisterung in der Familie wurde erneut an die nächste Generation weitergegeben: Ralf Grobers Söhne sind mit selbst gezogenen Deutschen Classic-Ponys erfolgreich im Fahrsport bis zur Klasse S unterwegs. Seine Schwester leitet auf dem Klostergut einen Reitbetrieb, in dem auch Deutsche Classic-Ponys als Schulpferde eingesetzt werden.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=129854

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben