FN-Bundesstutenschau Deutsches Classic Pony

7. Juli 2015 | Von Redaktion | Kategorie: Zucht

[Bad Gandersheim (GER)/U. Helkenberg (fn-press)]. Sie ist jung, schön – und eine herausragende Vertreterin ihrer Rasse: Bei der FN-Bundesstutenschau in Bad Gandersheim kürten die Richter die dreijährige Classic-Pony-Stute Gehlie zur Siegerin der Altersklasse der Drei- bis Fünfjährigen. Beim „Casting“ der älteren Stuten konnte sich die 21-jährige Hurrican gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Es war die zweite Bundesstutenschau der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) der Rasse Classic Ponys. Gastgeber war wie schon bei der Premiere das Gestüt Clus der Züchterfamilie Grober in Bad Gandersheim. Bereits in den 60er Jahren importierte Dieter Grober, heute Ehrenvorsitzender des Hannoveraner Ponyzuchtverbandes, American Classic-Ponys aus den USA und paarte sie mit Original Shetlandponys an. Seit 15 Jahren ist die Rasse Deutsches Classic-Pony eine eigenständige und anerkannte Rasse. Es werden zurzeit etwa 150 Fohlen in Deutschland geboren, bei der FN-Bundesstutenschau stellten sich 67 Vertreterinnen ihrer Rasse zur Wahl.

Siegerin Gehlie v. Jo-Co's KC Coyne Connection a.d. Staatsprämienstute Giselle v Jacob’s Kroenung stammt aus der Zucht von Otto Storbeck (Bielefeld) und befindet sich im Besitz von Helmut Gerdes aus Wittmund. Züchter von Hurrican, Siegerin bei den sechsjährigen und älteren Stuten, ist der aktuelle Hausherr des Gestüts Clus, Ralf Grober. Die 21-jährige Tochter von Jappelu a.d. Hellen v. Birko hat bereits 17 Fohlen gebracht. Ausgestellt wurde sie von Imke und Hendrik Sichon aus Bad Fallingbostel.

Neben der Siegerstute stellte die Familie Grober - als Züchter und Besitzer – die Siegerfamilie, bestehend aus drei Töchtern der Stute Best von Clus: Best-Girl von Clus, Best-May von Clus und Best-April von Clus. „Der Familienwettbewerb ist immer das Highlight einer Schau. Es ist sehr erfreulich, dass sich acht Familien daran beteiligten, was gerade bei einer zahlenmäßig so kleinen Rasse mit nur 284 eingetragenen Zuchtstuten in Deutschland sehr beeindruckend war. Den Züchtern gilt hier ein ganz herzlicher Dank, dass sie die Familien so zusammenhalten. Das ist nicht selbstverständlich“, sagte Dr. Teresa Dohms-Warnecke, stellvertretende Geschäftsführerin des Bereichs Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Zusätzlich zu den beiden Siegerinnen wurden sechs Stuten mit der FN-Bundesprämie ausgezeichnet (alphabetisch):

  • Best-May von Clus v. Jo-Co's KC Coyne Connection a.d. StPr/El Best von Clus v. Billy; geb. 2008; Züchter und Besitzer: Ralf Grober, Bad Gandersheim
  • Bonita V vom Schedetal v. Janosch von Schedetal a.d. EI Blümchen v. Billy; geb. 2007; Züchter und Besitzer: ZG G. und M. Zimmermann, Scheden
  • Georgina von der Aulisburg v. Jabolo a.d. Gesa vom Schede v. John Boy; geb. 2010; Züchter und Besitzer: Rainer Wilhelmi, Löhlbach
  • Heather v. Belmondo a.d. LP Heidetraum R v. Juwel; geb. 1998; Züchter und Besitzer: Werner Firsching, Grettstadt
  • Larissa v. Bajan von Clus a.d. Lorenza v. Julius Caesar; geb. 2008; Züchter und Besitzer: Heike und Michael Coordes, Aurich
  • Larissa v. Kara’s Silveste a.d. Laura v. Grenoble; geb. 2007; Züchter: Karl-Heinz Rueh, Habighorst; Besitzer: Werner Firsching, Grettstadt
Socialize:
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=130137

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben