Rio 2016: Deutsche Pferde stark vertreten

8. August 2016 | Von Redaktion | Kategorie: Zucht

Olympia-Rio2016_Regelsport_Logo[Hannover (GER)/(LPD)]. Bei den olympischen Spielen in Rio de Janeiro stehen nicht allein Menschen im Mittelpunkt, bei den Reitsportlern spielen auch die Pferde eine wichtige Rolle. Hier stammt fast jeder dritte Vierbeiner aus deutscher Zucht. Dies ergibt nach Mitteilung des Landvolk-Pressedienstes eine Auswertung der vom Weltreiterverband (FEI) veröffentlichten Teilnehmerliste über alle Pferde hinweg. 70 der 233 insgesamt gemeldeten Tiere in den Disziplinen Dressur, Springreiten und Vielseitigkeit wurden von deutschen Züchtern gezogen. Die meisten dieser Pferde tragen das Holsteiner (16) oder Hannoveraner (15) Brandzeichen, mit jeweils zwölf Tieren folgen Oldenburger und Westfalen gleichauf. Beim Blick auf die Disziplinen stammen 26 von 69 Dressurpferden aus deutscher Zucht, bei den Springtalenten erreicht der Anteil 24 von 89 Pferden und bei der Vielseitigkeit sind es 20 von 75 Pferden. Mit Kristina Bröring-Sprehe vom Reit- und Fahrverein Falkenberg in der Dressur sowie Sandra Auffarth vom Reiterverein Ganderkesee in der Vielseitigkeit wurden zwei niedersächsische Reitsportler nominiert, als Ersatz stehen bereit Meredith Michaels-Beerbaum vom Reitverein Aller-Weser in der Disziplin Springen und Julia Krajewski vom Reit- und Fahrverein Lingen in der Vielseitigkeit.

Tags: , , , , , , , , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=138639

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben