Produkttest Heustation: Schmuddelwetter? Heuglocke!

12. Dezember 2016 | Von Redaktion | Kategorie: Aus der Redaktion
Nasses Heu gammelt schnell. Hier hilft eine überdachte Raufutterstation, wie beispielsweise die Heuglocke (Foto: Anke Klabunde).

Nasses Heu gammelt schnell. Hier hilft eine überdachte Raufutterstation, wie beispielsweise die Heuglocke (Foto: Anke Klabunde).

Das nächste „Schietwedder“ kommt bestimmt – und mit ihm die für Betreiber von Offenstall- und Paddock Trail-Anlagen immer wieder auftretende Herausforderung, das Raufutter auch im Freien trocken anbieten zu können. Denn über mehrere Tage durchgeregnetes Heu kann schnell gammeln – und im schlimmsten Fall Ursache für Kolik und andere Verdauungsprobleme beim Pferd werden.

Wir haben uns deshalb auf die Suche nach einer passenden Heuraufe gemacht. Konventionelle Modelle mit einer Überdachung sind in der Regel mit nicht unerheblichen Baumaßnahmen verbunden und häufig recht kostenintensiv discount designer eyeglass frames. Uns schwebte jedoch eine einfache und vor allem praktikable Lösung vor, die verschiedenen Anforderungen gerecht werden bzw. besonderen Eigenschaften aufweisen sollte (dazu in den folgenden Blog-Beiträgen mehr) – und wir haben sie tatsächlich auch gefunden: Die „Heuglocke“ von web development projects for students ist eine pfiffige Konstruktion, die ihren Namen ihrer Form zu verdanken hat. Sie ist ein „Nebenprodukt“ aus der Herstellung von Altmaterial-Sammelcontainern – mit geringen Modifikationen: Der Boden wurde entfernt und die vier Futter- bzw. Fressluken eingefräst.

Aufgrund der runden Form perlt das Regenwasser gleichmäßig ab und muss nicht über eine Dachrinnen-ähnliche Konstruktion abgeführt werden. Auch wenn die Pferde bei dieser Heuraufe nicht „unter Dach“ stehen (können), sind die Tiere von den Witterungsbedingungen – wie in freier Wildbahn – gleichmäßig betroffen. Für den Klimawiderständler Pferd ist das grundsätzlich kein Problem und in der „Freilandhaltung“ ein durchaus akzeptiertes Phänomen (bei gesunden Pferden). Denn im Gegenteil – die punktuelle Belastung des Pferderückens aufgrund von ständig tropfenden Regenrinnen an konventionellen Raufutterstationen wird hingegen inzwischen als problematisch angesehen, da die Tiere die für sie eher wenig gesunde Position aufgrund ihrer Fressneigung nicht ändern und diesen Situationen oftmals sehr lange ausgesetzt sind.

Tags: , , , , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=139903

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben


Warning: is_executable() [function.is-executable]: open_basedir restriction in effect. File(/usr/local/bin/curl) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/horse-today.de/httpdocs:/tmp) in /var/www/vhosts/horse-today.de/httpdocs/wp-includes/class-snoopy.php on line 202