Lebensraum Totholz

15. Dezember 2017 | Von Redaktion | Kategorie: Buch-Tipp

Pala_W-David_Lebensraum-TotholzFalsch verstandenes Ordnungsdenken und Angst vor Schädlingen führen dazu, dass abgestorbene Bäume und Äste zunehmend aus unseren Wäldern und Gärten entfernt werden. Doch immer mehr Betreiber von Offenställen und Paddock Trails erkennen inzwischen den Mehrwert von Totholz – nicht nur für die Pferde, sondern auch für Natur und Umwelt.

Denn Totholz ist mehr als nur abgestorbenes Holz – es ist einer der wertvollsten und artenreichsten Lebensräume überhaupt. Doch das Wissen um Totholz als Grundlage für neues Leben ist häufig nicht mehr vorhanden.

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken und neugierig auf dieses spannende Thema zu machen, ist im pala-verlag jetzt das Buch »Lebensraum Totholz« von Werner David erschienen. Anschaulich entkräftet der Autor weit verbreitete Vorurteile gegenüber Totholz und erklärt dessen Bedeutung im Ökosystem. Mit leicht umsetzbaren Ideen zeigt er, wie sich auch der Garten mit Totholz lebendig und kreativ gestalten lässt: Die Möglichkeiten reichen von Totholzzäunen, Käferbeeten mit Pflanzentipps und Totholzpyramiden bis zu Kopfweiden,

Nisthilfen für Wildbienen oder Hackschnitzelwegen.

Lebendig und voll ansteckender Begeisterung stellt Werner David darüber hinaus die faszinierende Vielfalt der Tiere, Pflanzen und Pilze im Totholz vor. Dieses Buch ist ein Plädoyer für mehr Wildnis im Garten, es macht Mut, eingefahrene Pfade zu verlassen und Neues zu wagen – besonders nützlich auch in der und für die möglichst naturnahe Pferdehaltung.

Bibliographie:

Werner David
Lebensraum Totholz
Gestaltung und Naturschutz im Garten

pala-verlag, Darmstadt, 2010
Hardcover,
180 Seiten,
14,00 Euro
ISBN: 978-3-89566-270-6

Socialize:
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • Digg
  • Facebook
  • FriendFeed
  • LinkArena
  • MisterWong.DE
  • NewsVine
  • Yigg
  • StumbleUpon
  • Yahoo! Bookmarks
  • MySpace
  • Netvibes
  • Technorati
  • RSS
  • Print
Tags: , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=141925

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben