Ruth Edge setzt das erste Ausrufezeichen

11. Juni 2009 | Von Redaktion | Kategorie: Turniere, Vielseitigkeit

luhmuehlenDie Luhmühlensiegerin von 2007 führt nach der Dressur in der CIC*** Milford Trophy vor Ingrid Klimke und Sandra Auffarth

Die Britin Ruth Edge, vor zwei Jahren mit dem damals 13-jährigen Wallach Two Thyme Siegerin des Vier-Sterne-Turniers in Luhmühlen, hat am Donnerstag in der Dressur der CIC*** Milford Trophy die Maßstäbe gesetzt. Mit einer brillanten Performance im Dressurviereck setzte sich die 30-jährige Berufsreiterin aus dem englischen Combria vor der Geländeprüfung am Samstagmorgen (10.00 Uhr Start) mit ihrem 13-jährigen Fuchswallach P.C. Wilson an die Spitze des 41-köpfigen Feldes.

Dichtauf folgen allerdings bereits Ingrid Klimke, die deutsche Mannschafts-Olympiasiegerin von Hongkong 2008, mit ihrem 11-jährigen braunen Hannoveraner Wallach FRH Butts Abraxxas, die auf 30,4 Punkte kamen.
Für eine positive Überraschung aus norddeutscher Sicht sorgte die 23-jährige Sandra Auffarth aus Ganderkesee, die mit dem 12-jährigen Wallach Carlos in dem top-besetzten Starterfeld auf Rang drei vorritt (35,6 Punkte). Dirk Schrade (King Artus, 39,3), Andreas Ostholt (Franco Jeas, 41,0), Simone Deitermann (Free Easy, 42,1) und Melanie Einsiedl (Boo Bandit, 42,3) liegen auf den Plätzen vier bis sieben ziemlich dicht beieinander. Nach Niklas Lindbäck (SWE, Mister Pooh, 42,3) folgt Andreas Dibowski (FRH Fantasia, 43,7) als letzter Deutscher unter den Top Ten.

Socialize:
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=2454

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben