Wer wird Nachfolger von Scalo?

20. Mai 2011 | Von Redaktion | Kategorie: Galopprennsport

[München, 19-05-2011/B. Murmann]. Mit der oneXtwo – Bavarian Classic (55.000 Euro, Gruppe III, 2000 Meter) wird am kommenden Sonntag auf der Galopprennbahn in Riem eine der wichtigsten Derbyvorprüfungen entschieden. Im Vorjahr trug sich mit Scalo, das momentan beste Rennpferd des Landes in die Siegerliste ein. Der Ittlinger, der auch zum „Galopper des Jahres 2010“ gewählt wurde, trat damit in die Fußstapfen u.a. von Monsun, Tiger Hill und Samum.

Earl of Tinsdal, geritten von Eduardo Pedroza gewinnt das BBAG Auktionsrennen, am 01.Nov.2010 auf der Galopprennbahn in Muenchen (Foto: L.-E. Balogh).

Earl of Tinsdal, geritten von Eduardo Pedroza, im November 2010 auf der Galopprennbahn in Muenchen (Foto: Münchener Rennverein/L.-E. Balogh).

Sein Trainer Andreas Wöhler schickt in diesem Jahr den noch ungeschlagenen Earl of Tinsdal nach Riem. Der Hengst hat im Vorjahr das Münchener Auktionsrennen für sich entschieden und in diesem Jahr mit dem Sieg im Frankfurter Frühjahrespreis (Gruppe III) eine weitere bedeutende Prüfung auf seinem Konto verbucht.

Beim letzten Streichungstermin beließ das Gestüt Schlenderhan gleich drei seiner Derbykandidaten im Rennen. Trainer Jens Hirschberger kann in diesem Jahr aus dem Vollen schöpfen, gewinnt ein Dreijährigenrennen nach dem anderen. Sein bestes Pferd des Jahrganges 2008 soll Arrigo sein, der neben Ibicenco und Mawingo für München vorgesehen ist. Arrigo startete bislang nur einmal Ende April in Hannover und gewann nach Belieben mit 4 ½ Längen Vorteil. Das Vertrauen der Wetter war uneingeschränkt, denn am Totalisator gab es für 10 Euro Einsatz magere 13 zurück.

Zu den besten Pferden seines Jahrganges zählt Silvaner, der im letzten Oktober den Preis des Winterfavoriten in Köln gewann und seine erste Niederlage beim Dr. Busch-Memorial hinnehmen musste. Der Schützling von Trainer Peter Schiergen wurde in Krefeld nur Vierter und möchte unbedingt wieder auf die Siegerstraßer zurückkehren. Besitzerin von Silvaner ist Margot Herbert, die vor zwei Jahren mit Saphir dieses Rennen gewinnen konnte.

Amigo mit Adrie de Vries (Foto: F. Sorge).

Amigo mit Adrie de Vries (Foto: Münchener Rennverein/

Veranstaltungsbeginn: 13.00 Uhr

Eintritt: 10 Euro

„All inclusive“: 22 Euro

(Eintritt, Wettgutschein 5 Euro, Rennprogramm und „all you can eat“)

Kinderspielplatz:
Hüpfburg
Torwandschießen
Mal- und Bastelzelt
Ponyreiten

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=52641

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben