Grosses Kino für die Ohren: Das Audio Buch zu „Wasser für die Elefanten“

15. Mai 2011 | Von Redaktion | Kategorie: Audio-Tipp, Stall- & Reitanlagen

wasser-fuer-die-elefantenDie Autorin Sara Gruen lieferte mit ihrem dritten Buch „Wasser für die Elefanten“ einen wunderschönen, liebevoll recherchierten Roman über die Welt der Eisenbahnzirkusse in den Zeiten der Wirtschaftskrise um 1930.  Nun hat der Hörbuchverlag Argon eine akustische Version dieser grossartigen Geschichte herausgebracht. Denn dieser Roman begeistert vor allem durch seine bildhafte Sprache, den ausgesprochen charmanten Erzählstil und durch seine detaillierte Darstellung der Wahrheit hinter dem glitzernden und glamourösen Zirkusleben:

Im Vordergrund der Geschichte steht der Tiermedizinstudenten Jacob Jankowski, dessen Lebens- und Berufsplanung sich über Nacht in Luft auflöst. Mit dem Unfalltod seiner Eltern steht der Sohn polnischer Einwanderer nicht nur ohne Geld und Heim, sondern auch ohne Universitätsabschluss da. Die Weltwirtschaftskrise hat die USA zwar fest im Griff, doch für den Protagonisten der Geschichte ergibt sich eine überraschende Chance: Als Tierbetreuer begleitet er einen Wanderzirkus, der im eigenen Zug mit einer Hundertschaft an Artisten und Tieren durch das Land reist. Das harte Leben der Zirkusarbeiter und Zirkustiere, die beständige Wanderschaft, die lange Zeit unerfüllte Liebe zu der Kunstreiterin Marlena und die im Grunde tägliche Auseinandersetzung mit dem Überleben bilden den Stoff für eine Geschichte, die der Protagonist rückblickend aus der Ich-Perspektive eines über neunzigjährigen Mannes erzählt. Diese Zeit des Rückblicks umfasst nur wenige Monate, sie sind aber die wohl intensivsten seines Lebens.

Ausgelöst durch das Auftauchen eines Wanderzirkus‘ in der Nähe seines Seniorenwohnheims wird er mit seiner Vergangenheit konfrontiert und entführt den Hörer nicht nur an einen exotischen Schauplatz, sondern lässt ihn auch an einem grossen, romantischen Drama vor historischer Kulisse teilnehmen. Dabei zeichnet sein persönlicher Einsatz für die Menschen und vor allem für die Zirkustiere das Bild einer charismatischen Persönlichkeit, die sicherlich nicht nur für die damalige Zeit alles andere als Normalität darstellt. Ein Hauch von Nostalgie umgibt die erzählerische Dramaturgie, die dadurch nur an Wert gewinnt. Mitreissend und begeisternd einerseits, aber auch erschütternd und berührend anderseits, nimmt die Story gefangen und fesselt den Hörer.

Das Hörbuch zu „Wasser für die Elefanten“ begeistert durch seine schöne Erzählform. Der Sprecher Andreas Fröhlich liest die farbenprächtige Textvorlage trotz dunkler, rauchiger Stimme melodiös, ausdrucksstark und unwahrscheinlich vielseitig: Er kann sich variabel an die verschiedenen Personen bzw. Charaktere stimmlich anpassen. Der Leserhythmus ist angenehm und situationsspezifisch: leise Töne bei romantischen Passagen, dramatische in spannenden Momenten. Es macht ausgesprochen Spass, dieser Geschichte akustisch zu folgen. Und es fällt ausgesprochen schwer, das Audio Book nicht „am Stück“ zu hören – trotz der 463 Minuten Laufzeit.

Chapeau, Verbeugung und Applaus für einen grossartigen Roman und seine beeindruckende Umsetzung als Hörbuch: So spannend, unterhaltsam, bewegend, komisch und traurig wie die gelungene Vorstellung in einem Weltklassezirkus!

"Wasser für die Elefanten" ist im Argon Verlag erschienen.

Socialize:
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Google Bookmarks
  • Digg
  • Facebook
  • FriendFeed
  • LinkArena
  • MisterWong.DE
  • NewsVine
  • Yigg
  • StumbleUpon
  • Yahoo! Bookmarks
  • MySpace
  • Netvibes
  • Technorati
  • RSS
  • Print
Tags: , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=77855

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben