Aufgaben reiten leicht gemacht

6. August 2012 | Von Redaktion | Kategorie: Buch-Tipp, Featured, Leseproben

best websites to find a partner matchingDr. Britta Schöffmann ist eine der erfolgreichsten Autorinnen von Dressurausbildungsbüchern. Die Ratgeber der Pferde-Expertin und Sportwissenschaftlerin sind in zahlreiche Sprachen übersetzt und international nachgefragt. Als Inhaberin des Deutschen Reitabzeichens in Gold bildet sie ihre Pferde selbst aus und nimmt erfolgreich an Turnieren bis Grand Prix teil. Gerne gibt sie ihr Wissen als Ausbilderin weiter, so zum Beispiel in ihrem neuen Buch “Aufgaben reiten leicht gemacht”.

Nachfolgend eine Leseprobe über die Seiten fünf bis sechs aus dem o.g. Buch, welche uns der Kosmos Verlag freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

[...]

Das Reiten einer Dressuraufgabe ist für den Turnierreiter von grundlegender Bedeutung. Hier wird über Erfolg und Misserfolg entschieden. Dabei ist die korrekt absolvierte Dressuraufgabe selbst jedoch nicht Zweck und Ziel der Reiterei, sondern lediglich die (öff entliche) Überprüfung der zuvor geleisteten Ausbildungs- oder Trainingsarbeit.

Lektion für Lektion wird abgefragt, unter die Lupe genommen und bewertet, ob der Reiter mit seinem Pferd in der bisherigen Arbeit vor dem Hintergrund der Ausbildungsskala alles richtig gemacht hat. Und damit ist Aufgabenreiten nicht nur für den Turniersportler eine Herausforderung, sondern auch für den ambitionierten Freizeitreiter. Auch er/sie kann eigentlich erst durch die Aneinanderreihung von festgeschriebenen Übungen und Lektionen erspüren, ob er/sie und das Pferd eine Einheit sind – ganz gleich auf welchem Niveau. Allerdings macht es schon einen Unterschied, ob ich zu Hause eine Aufgabe reite, oder auf einem fremden Viereck unter Turnierbedingungen. Doch das alles lässt sich üben und trainieren und Stück für Stück verbessern. Ein wichtiger Teil des Übens liegt dabei in der Wiederholung und damit der Festigung von bisher Erlerntem mit dem Ziel, Wissen (Ablauf, Kriterien und Anforderungen der Aufgabe) und motorische Abläufe (Hilfengebung, Einwirkung) derart im Unterbewusstsein zu verankern, dass sie irgendwann ohne großes Nachdenken beinahe unbewusst und trotzdem korrekt und eff ektiv abgerufen werden können.

E- und A-Reiter sollten darüber hinaus auf jeden Fall auch immer mal wieder Aufgaben gemeinsam mit anderen in der Abteilung reiten.

Erstens neigen manche Pferde dazu, zu „explodieren“, wenn sie hintereinander gehen sollen, und müssen erst daran gewöhnt werden. Zweitens ist es auch für den Reiter wichtig, sich einmal „hintenan“ einzureihen und zu lernen, taktisch geschickt in der Abteilung zu reiten. Es kann ja immer mal vorkommen, dass das Vorderpferd zu wenig vorwärts geht und man sich unauffällig aber effektiv mehr Raum verschaff en muss (z. B. Ecken tiefer ausreiten, Zirkellinien minimal größer reiten oder minimal später anreiten/antraben/angaloppieren). Oder dass eines der Pferde herumbockt und die Abteilung aufmischt. Auch hier ist es wichtig, wenn man weiß, wie man reagieren kann (und aus Richtersicht darf).

[...]

Full Article

Bibliographie:

Britta Schöffmann
Aufgaben reiten leicht gemacht
216 Seiten
Broschur
213 x 173 x 18 mm (LxBxH)
ISBN: 978-3-440-13354-5
Art.-Nr.: 13354

Tags: , , , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=83362

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben


Warning: is_executable() [function.is-executable]: open_basedir restriction in effect. File(/usr/local/bin/curl) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/horse-today.de/httpdocs:/tmp) in /var/www/vhosts/horse-today.de/httpdocs/wp-includes/class-snoopy.php on line 202