Cavallo Trophy 2012: Dreifachsieg für Volkswagen

3. Oktober 2012 | Von Redaktion | Kategorie: Transport

[Wolfsburg (GER), 2. Oktober 2012/(vw media service)]. Die fürstliche Hofreitschule Bückeburg bot den entsprechenden Rahmen für die Verleihung der Cavallo Trophy 2012: Die Leser des Reiter-Fachmagazins kürten in diesem Jahr gleich drei Volkswagen Modelle mit der Auszeichnung „Das goldene Pferd“. Tiguan und Touareg teilen sich gemeinsam den ersten Platz, der Amarok belegt Rang zwei.

Die VW Modelle Tiguan und Touareg teilen sich gemeinsam den ersten Platz der Cavallo-Auszeichnung "Das goldene Pferd" (Foto: Hersteller).

Die VW Modelle Tiguan und Touareg teilen sich gemeinsam den ersten Platz der Cavallo-Auszeichnung "Das goldene Pferd" (Foto: Hersteller).

Cavallo ist Deutschlands führendes Reitsportmagazin und gehört seit 1996 zu den anerkanntesten Zeitschriften für Pferdeliebhaber in Deutschland und dem deutschsprachigen Raum. Die Ergebnisse der Leserwahl zu den besten Marken und -produkten im Reitsport dokumentieren alljährlich die Trends der Reiterszene.

Demnach eignen sich die drei erfolgreichen Volkswagen Modelle Tiguan, Touareg und Amarok durch die hohen Anhängelasten perfekt als Zugfahrzeuge. Dabei ermöglicht der für Tiguan, Touareg und Amarok erhältliche Allradantrieb (im Touareg serienmäßig) einen extrem sicheren Hängebetrieb. Eine Gespannstabilisierung, die in allen drei Modellen serienmäßig vorhanden ist, hilft über aktive Bremseingriffe Gefahrensituationen zu vermeiden.

Das ESC (Electronic Stability Control) erkennt dabei bereits im Ansatz den schlingernden Anhänger über die in das Zugfahrzeug eingeleitete charakteristische Schwingung. Im Ernstfall wird automatisch das Zugfahrzeug über alle Räder und eine Motormomentreduktion verzögert, bis sich der Fahrzustand des Gespanns wieder stabilisiert. Da es sich dabei um ein gezieltes Abbremsen handelt, werden automatisch – also auch bei Nichtbetätigung des Bremspedals – die Bremslichter aktiviert.

Tags: , , , , , ,
Trackback URL: http://www.horse-today.de/wp-trackback.php?p=87348

Hier klicken, um einen Kommentar zu schreiben